Logo

Pain Nurse (w/m/d)

  • Asklepios Nordseeklinik Westerland/Sylt
  • Sylt
  • Voll/Teilzeit
scheme image

MIT DIESEM WUNSCH SIND SIE BEI ASKLEPIOS GUT AUFGEHOBEN. Mit rund 160 Gesundheitseinrichtungen in 14 Bundesländern zählen wir zu den größten privaten Klinikbetreibern in Deutschland. Der Kern unserer Unternehmensphilosophie: Es reicht uns nicht, wenn unsere Patienten gesund werden – wir wollen, dass sie gesund bleiben. Wir verstehen uns als Begleiter, der Menschen ein Leben lang zur Seite steht.

WIR SIND
ein Kompetenzzentrum für Akut- und Rehabilitationsmedizin mit insgesamt 374 Betten und 300 Mitarbeitern. Mit den Fachabteilungen für Innere Medizin, Chirurgie, Orthopädie, Anästhesie/Intensivmedizin, Schmerzmedizin, Radiologie und Dermatologie sowie den Belegabteilungen Gynäkologie und Urologie stellen wir für die Insel Sylt die medizinische Grund- und Regelversorgung (84 Betten) sicher. In der angeschlossenen Rehabilitationsklinik (290 Betten) betreuen wir Patienten in der Tumornachsorge, mit Atemwegs-, Haut-, und allergologischen Erkrankungen sowie der Orthopädie.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine
Pain Nurse (w/m/d)
in Vollzeit/Teilzeit

IHR AUFGABENGEBIET

  • Ansprechpartner und pflegerischer Experte für die interdisziplinäre Abteilung für multimodale Schmerztherapie.
  • Organisation und Teilnahme an täglichen Visiten.
  • Schmerzmedizinische Maßnahmen im Rahmen eines verhaltenstherapeutisch - aktivierenden Ansatzes (u.a. Anleitung zur Wärme - und Kältebehandlungen, Edukation, Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen).
  • Administrative und organisatorische Regelungen des Stationsablaufes in enger Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Leiter der Abteilung.
  • Koordination und Organisation des Aufnahme- und Entlass-Managements in enger Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Leiter der Abteilung.
  • Erster Ansprechpartner für Anfragen von Patienten, Zuweisern und Kostenträgern.
  • Beratung bezüglich schmerztherapeutischer Maßnahmen.
  • Die Tätigkeit erfolgt im drei Schichtsystem.

IHR PROFIL

  • Abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d).
  • Wünschenswert wäre eine Schmerzmedizinische Weiterbildung nach den Standards des Deutschen Pflegeverbandes für Pflegeberufe (algesiologische Fachassistenz, Pain Nurse, Pain Care Manager, Fachpfleger für Schmerztherapie) mit praktischer Erfahrung in der multimodalen Schmerztherapie aber keinesfalls Voraussetzung einer Bewerbung.

WIR BIETEN

  • eine moderne Entgeltstruktur mit Sonderleistungen an.
  • Ein umfangreiches Angebot an Qualifizierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, sowie umfangreiche Angebote der internen und externen Fort- und Weiterbildung.
  • Strukturierte Einarbeitung und individuelle Förderung.
  • Eine interessante, verantwortungsvolle Aufgabe in einem motivierten und engagierten Team, kollegiale und familiäre Atmosphäre und echtes Teamwork.
  • Unsere Hilfe bei der Wohnungssuche.
  • Kostenlose Angebote im Bereich der Gesundheitsprävention.
Die Asklepios Nordseeklinik liegt auf der wunderschönen Insel Sylt, direkt am weißen Sandstrand von Westerland. Die schönste Urlaubsinsel in Deutschland mit ca. 19.000 Einwohner bietet eine atemberaubende Natur und vielseitige Wassersportmöglichkeiten. Flensburg ist in 1,5 h und Hamburg in 2,5 h Autofahrt zu erreichen. Die Deutsche Bahn verbindet die Insel über den Hindenburgdamm mit dem Festland und garantiert neben dem Autozug eine direkte Verbindung mit dem Festland. Auf Sylt sind sämtliche Schulformen, auch weiterführende Schulen vorhanden.

KONTAKT

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung.
Frau Kerstin Korte
Tel.:  04651- 841008
E-Mail: ke.korte@asklepios.com   

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Herr Mustafa Kemal Yildiz
Personalreferent
Asklepios Nordseeklinik Westerland/Sylt
Norderstr. 81
25980 Sylt OT Westerland
E-Mail: personal.sylt@asklepios.com
 
Bewerben Sie sich
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen!
 
Seite teilen:
AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN
Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie uns doch in den sozialen Netzwerken.